Nahrungsergänzung

Die meisten Menschen kennen Nahrungsergänzungsmittel, weil sie vielleicht Vitamin C einnahmen bei Erkältungssymptomen oder Magnesium wegen Krämpfen.

 

Früher habe ich mich selbst dagegen gesträubt regelmässig Nahrungsergänzung einzunehmen. Jedoch durch die Erfahrungen im Praxisalltag und durch meine eigenen Schwangerschaften hat sich meine Meinung hierzu grundlegend geändert. Viele Menschen kämpfen sich mangelernährt durch den Alltag. Sie essen nicht etwa zu wenig, nein, die Versorgung mit den wichtigen Nährstoffe ist unzureichend. Ein gut funktionierenden Körper braucht für seinen Stoffwechsel alle Nährstoffe. Hierzu gehören Vitamine, Spurenelemente, Mineralien, Amino- und Fettsäuren, aber auch die sekundären Pflanzenstoffe sind elementar.

Durch die heutige Nahrungsmittelproduktion und Umweltsituation müssen wir umso mehr darum kümmern, dass wir zu genügend Vitalstoffen kommen. 

 

Ich habe schon öfters erlebt, dass Blutwerte gemäss Blutlaborwerten wohl noch in der Norm waren, aber die Menschen trotzdem Mängel hatten. Dies kann sich zeigen mit Symptomen wie brüchige Nägel, Haarausfall, Hautprobleme wie Neurodermitis, Akne, Schlafschwierigkeiten, etc.

Das Blut wird vom Körper möglichst lange im optimalen Verhältnis aufrecht erhalten. Erst wenn massive Mängel da sind, kann der Körper dies nicht mehr kompensieren und es zeigt sich auch im Blutbild.  

 

Es gibt hunderte verschiedene Hersteller für Ergänzungsmittel. Hierbei sollte man auf die Inhaltstoffe/Zusatzstoffe ebenso achten, wie auf die richtige Dosierung bei der Einnahme. Gerne berate ich Sie in diesem Bereich.